Muskatkürbis als wärmende Suppe

Rezept drucken
Muskatkürbis als leckere, wärmende Suppe
In unserem diesjährigen Schwarzwald-Urlaub war er überall zu sehen: der Muskatkürbis. Neben den klassischen riesigen Halloween-Kürbissen und Hokkaidos ist er wohl der bekannteste Kürbis in Deutschland. Er eignet sich für die verschiedensten Gerichte.

Bei dem langsam kühler werdenden Herbstwetter möchte ich heute ein einfaches Rezept für eine leckere und herrlich wärmende Suppe mit Muskatkürbis vorstellen. Obwohl der Muskatkürbis zu den Kürbissorten gehört, die im Gegensatz zum Hokkaido geschält werden müssen, lässt er sich trotzdem einfach und lecker verarbeiten.
Muskatkürbis
Küchenstil Deutsche Küche
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Teller
Zutaten
Küchenstil Deutsche Küche
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Teller
Zutaten
Muskatkürbis
Anleitungen
  1. Aus dem Muskatkürbis "Tortenstücke" herausschneiden und jeweils die Kerne und das Fruchtfleisch mit einem Löffel entfernen. Die Schale mit einem Küchenmesser abschneiden und die Sichel des Muskatkürbis in Stücke schneiden. Eine gute Anleitung zum Zerlegen des Kürbis ist auch bei Brigitte.de als Video zu finden.
    Muskatkürbis
  2. Das Bündel Suppengrün kleinschneiden: den Sellerie würfeln, die Möhren und das Lauch in Scheibchen schneiden sowie die Petersilie hacken.
    Suppengrün und Kürbiswürfel
  3. Nun das Pflanzenöl in einem großen Topf erhitzen. Den Sellerie, die Möhren und das Lauch im Öl anschmoren. Im Anschluss die Kürbiswürfel hinzufügen und ebenfalls anbraten. Die Kürbisstücke dürfen ruhig einige Anbratkrusten haben.
    Gemüse im Topf
  4. Je nach Größe des Muskatkürbis und gewünschter Dicke der Suppe das ganze oder Teile des Wassers hinzufügen. Das Gemüsebrühpulver einstreuen und umrühren. Alles leicht für ca. 20 Minuten köcheln lassen.
    Kochende Suppe
  5. Wenn der Kürbis weich gekocht ist, den Topf vom Herd nehmen. Mit dem Pürierstab das Gemüse und die zu einer Creme zerkleinern. Die Créme fraiche einrühren und ggf. Wasser ergänzen, falls die Suppe zu dick ist.
  6. Zum Abschluss die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Die Suppe in tiefen Tellern, mit der Petersilie bestreut servieren. Lasst es Euch schmecken! :-)
    Suppe aus Muskatkürbis

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
300