veganes vegetarisches Curry aus Gemüse und Reis
Rezept drucken

Veganes Gemüse-Curry - Mein Mai-Curry

Ein sehr leckeres veganes Gemüse-Curry, das satt macht und schmeckt. Durch die Limette und die Tomaten erhält es eine leicht säuerliche Note.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit35 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Indian
Keyword: pfannengericht, reis, schnell, vegan, vegetarisch
Portionen: 4 Portionen
Autor: Christiane

Zutaten

  • 250 g Reis
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 3 Möhren
  • 2 Paprikaschoten, gelb und grün
  • 250 g frische Champignons braun oder weiß
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 1 Dose Kokosnussmilch
  • 4 EL Currypulver Golden Elephant
  • 1-2 EL Limettensaft
  • 1 EL Salz
  • 1 TL Chilipulver oder ähnliches, wenn Schärfe gewünscht ist

Anleitungen

  • Zunächst 500ml Wasser leicht salzen und zum Kochen bringen. Sobald das Wasser brodelt den Reis hinzufügen und 10 Minuten bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze weitermachen lassen. Nach den 10 Minuten den Topf vom Herd nehmen und den Reis weitere 10 Minuten im Topf ziehen lassen.
  • Die Frühlingszwiebeln, die Möhren und die Paprika reinigen, Paprika entkernen und alles in feine Scheiben schneiden.
  • In einer großen Wow-Pfanne das Öl erhitzen und die beiden Knoblauchzehen mit Schale zerdrücken. Das Knoblauch im Öl etwa drei Minuten schmurgeln lassen. Danach die Knoblauchzehen mit einer Gabel aus dem Öl fischen und weglegen.
  • Das in Scheiben geschnittene Gemüse in das Öl geben und etwa 5 Minuten anbraten. In der Zwischenzeit die Champignons reinigen und ebenfalls in feine Scheiben schneiden. Die Champignon-Scheiben zum übrigen Gemüse in die Pfanne geben.
  • Die Gemüse-Mischung weitere ca. 5 Minuten anbraten bis alles halbgar ist. Nun die stickigen Tomaten hineingeben und warten bis die Mischung leicht kocht.
  • Die Kokosnussmilch folgt nun in die Pfanne. Alles gut umrühren und wieder aufkochen. Mit dem Currypulver und Salz bis zum gewünschten Ergebnis abschmecken. Den Limettensaft hineingeben und gut umrühren. Wer mag, kann noch mit Chilipulver oder ähnlichem mehr oder weniger Schärfe hinzufügen.
  • Den Reis im Topf mit einer Gabel auflockern und in einer Schüssel zum Curry aus der Pfanne servieren.
    Lasst es Euch schmecken!
    Rezept veganes Curry aus Gemüse und Reis