Gemelli mit Hokkaidoragout – Rezept aus der Hoppla-Hopp-Küche

Rezept Gemelli mit Hokkaidoragout

Der Herbst ist die perfekte Zeit für tolle Gerichte mit Kürbis. Besonders leicht zu verarbeiten ist der Hokkaidokürbis, da er seine Schale behält und nur innen ausgehöhlt werden muss.

Hokkaidokürbis vom Markt
Hokkaidokürbis vom Markt

Als ersten Schritt den Kürbis gut waschen, oben und unten etwas abschneiden und dann den Hokkaido in der Mitte durchschneiden. Ich koche normaler nicht mit Gummihandschuhen; bei der Verarbeitung der Hokkaidos ist es aber sehr empfehlenswert, weil sie die Hände sonst herrlich orange einfärben. Übrigens sehr haltbar die Farbe…

 

Kerne mit einem Löffel entfernen
Kerne mit einem Löffel entfernen

Mit einem Suppenlöffel den Kürbis aushöhlen und alle Kerne entfernen. Geht ziemlich leicht und erfordert kein spezielles Werkzeug.

 

Frisches Gemüse ist die beste Zutat
Frisches Gemüse ist die beste Zutat

Eine Paprika würfeln sowie ein Bund Frühlingszwiebeln gut waschen, säubern und zum zerkleinern vorbereiten.

 

Kürbis in Würfel schneiden
Kürbis in Würfel schneiden

Die Kürbishälften in Scheiben schneiden und anschließend die Scheiben in etwa 1x1cm große Würfel schneiden.

 

Jetzt kann es los gehen
Jetzt kann es los gehen

Jetzt ist das Gemüse startklar für die Pfanne. Also ab an den Herd!

 

Feines Olivenöl
Feines Olivenöl

Letzte Woche habe ich mir in einem griechischen Restaurant ein sehr feines Olivenöl gekauft. War nicht ganz billig, aber ist jeden Cent wert. Man kann es herrlich mit Baguette oder Ciabatta als Vorspeise essen. Natürlich eignet es sich auch wunderbar zum Kochen.

 

Erst Paprika und Frühlingszwiebeln anbraten
Erst Paprika und Frühlingszwiebeln anbraten

Zu dem Olivenöl gebe ich die Frühlingszwiebeln sowie die Paprika. Das Ganze lasse ich erst einmal etwas vor sich hin brutzeln.

 

Dann den Kürbis zugeben
Dann den Kürbis zugeben

Dann darf auch der Kürbis mit in die Pfanne und sich ein wenig aufwärmen. Gleichzeitig das Salzwasser für die Gemelli aufsetzen, damit es bald kocht.

 

Gemüsebrühe hinzu geben
Gemüsebrühe hinzu geben

Nach etwa fünf Minuten etwas Gemüsebrühe hinzugeben, so dass das Gemüse darin garen kann. Die Menge könnt Ihr so variieren wie flüssig Ihr später gerne die Sauce zum Kürbisragout hättet.

 

Gemelli aufsetzen
Gemelli aufsetzen

Wenn das Salzwasser kocht, die Gemelli hineingeben. Sie brauchen etwa 10-12 Minuten um gar zu werden.

 

Hokkaido gar köcheln
Hokkaido gar köcheln

Das Hokkaidoragout sollte nach etwa 5-10 Minuten weich aber mit Biss gegart sein.

 

Etwas Sahne ergänzen
Etwas Sahne ergänzen

Jetzt einen halben Becher Sahne oder Cremé fraiche zu dem Ragout geben. Mit Salz oder Kräutersalz, Currypulver und frischem Regenbogen-Pfeffer würzen.

 

Gemelli mit Kürbisragout
Gemelli mit Hokkaidoragout

Lasst Euch die Gemelli mit Hokkaidoragout schmecken. Ich freue mich auf Eure Kommentare.

Buon Appetito! :-)

Schreibe einen Kommentar